Die Kaffee Doofheit – kleiner Nachtrag

Nachdem Dän den jährlichen Pappe-Verbrauch von Burkina Faso bei einer einzelnen Bestellung übertroffen hat (siehe hier), hat er sich nun einen supersicheren, wahnsinnig teuren und wahnsinnig nachhaltigen Mehrweg-Becher zugelegt. Bleibt die Frage: Wie viel Kaffee muss er damit trinken, den Verlust und Neuerwerb des Bechers durch geistige Umnachtung nach Konzerten eingerechnet, damit sich das rechnet?

Da ich aber vermute, dass Däns technische Fähigkeiten zu wiederholtem Erstaunen von Tankstellenpersonal und einem damit verbundenen überdurchschnittlich hohen Kaffeeverbrauch führen werden, gehe ich von einer eher positiven Ökobilanz aus.

Jetzt haben wir nur das Problem, dass Clemens unter dem Verlust der spontanen Kaffeespenden leidet. Clemens? Clemens? CLEMENS!!!

Ingo

Teile diesen Post