Hallo zusammen,

jetzt steht der Songschnipsel schon seit drei Tagen auf YouTube – höchste Zeit auch zu „Zur falschen Zeit“ ein paar Worte zu sagen. 🙂

Ja, Björn wird als Bass der Alten Bekannten eben als Fundament gebraucht. Deshalb hat er auf diesem Album auch nur diesen einen Song als Leadstimme. Aber das macht er fabelhaft. Und da er für einen Bass auch erstaunlich hoch singen kann und eine sehr angenehme, warme Melodiestimme hat, ist sein Solo auch kein tiefer Bass-Song, sondern ein sanfter Pop in „Normallage“. Sein Improvisatonstalent kommt im gesprochenen Mittelteil voll zur Entfaltung. Da übt er sich quasi als tiefenentspannter Poetry-Slammer; das Ganze war von ihm nur als vorläufiger Spaß gedacht, aber wir Anderen fanden es so lustig, dass es jetzt auf dem Album geblieben ist.

Auch bei diesem Song haben wir es wieder mit einem Thema aus dem Alltag zu tun: Wir sind halt alle häufiger mal zu einer bestimmten Zeit an einem Ort, an dem wir besser früher oder später gewesen wären… jedenfalls bitte nicht dann, wenn wir tatsächlich da sind. Mit allen höchst unerfreulichen Konsequenzen. Dieser Song hat aber immerhin ein Happy End.

Liebe Grüße,

Dän

 

Hier könnt ihr euch den kompletten Titel bei YouTube ansehen: Video Zur falschen Zeit

Unser Debütalbum „Wir sind da!“ hier vorbestellen: „Wir sind da!“ bei Amazon


Hallo zusammen!

Wenn man im Kontext der noch ziemlich jungen Geschichte der „Alten Bekannten“ von „historisch“ sprechen will, dann ist dieser Titel es wohl, denn „Montagsallergie“ war unser allererster Song. Geschrieben habe ich ihn relativ kurz, nachdem klar geworden war, dass die Wise Guys aufhören. Als ich den Song schrieb, dachte ich noch, ich würde eine Solokarriere als Singer/Songwriter anpeilen (bin sehr froh, dass es anders gekommen ist…) und nahm das Lied mit Instrumenten auf (übrigens mit Ingo!). Nachdem die „Alten Bekannten“ sich gefunden hatten, arrangierten wir die Nummer dann auf A-cappella-Bedürfnisse um.

Die Idee zum Text war mir gekommen, als ich einen Jungen sah, der ein T-Shirt mit der Aufschrift „Allergic to Mondays“ trug. Danke noch mal! 🙂

Liebe Grüße,

Dän

 

Hier könnt ihr euch den kompletten Titel bei YouTube ansehen: Video Montagsallergie

Unser Debütalbum „Wir sind da!“ hier vorbestellen: „Wir sind da!“ vorbestellen


Auch hier hatte ich zuerst die Musik im Kopf, genauer gesagt: Die Musik des Refrains. Ich hatte ein paar Tage lang einen Ohrwurm von dieser Melodie, die mir irgendwie zugeflogen war. Also setzte ich mich hin und komponierte zunächst die Strophe und den Mittelteil hinzu. Mir war relativ schnell klar, dass es bei diesem Song in allererster Linie um die Musik gehen würde, denn es ist ein Uptempo-Song, der nicht unbedingt dazu geeignet ist, eine komplexe oder gar melancholische Geschichte zu erzählen. Und da die Musik schnell, rhythmisch und sehr tanzbar ist, entschied ich mich dazu, inhaltlich eine Club-Szene zu beschreiben, eine Situation, in der man ganz plötzlich einen faszinierenden Menschen sieht… und sich natürlich nicht traut, diesen Menschen anzusprechen. Aber manchmal ist das auch gar nicht nötig, und man freut sich einfach darüber, sich für jemanden begeistern zu können. Das ist so in etwa die inhaltliche Aussage dieses Songs, den ich sehr mag. Ingos Leadgesang passt außerdem „perfekt“.

Liebe Grüße, Dän

 

Hier geht’s zur Songvorstellung auf unserem YouTube-Kanal: „Perfekt“ – Songvorstellung Nr. 5

Unser Debütalbum „Wir sind da!“ hier vorbestellen: „Wir sind da!“ vorbestellen


Hallo zusammen,

heute gibt es Werbung in nicht ganz eigener Sache. Neben den Proben für unser Liveprogramm haben Dän und Nils an den kommenden beiden Wochen auch noch Zeit und Lust, vielen Kindern eine Freude zu machen. Mit dem Kinderliederprogramm touren sie im Rheinland und in Richtung Norden. Genaue Infos zu den Terminen gibt es hier: Kinderlieder live

Nach dem großen Erfolg der Piraten-Videos gibt es jetzt ein neues Video: „Fußball im Weltall“. Hier geht’s los: Video „Fußball im Weltall“

Viel Spaß beim Anschauen, ganz egal ob live, bei YouTube oder beides! 🙂


Nils hat diese ganz ruhige Ballade während des zweiten Kreativblocks der „Alten Bekannten“ im der Eifel komponiert, im Frühjahr 2017. Um nicht „lalala“ singen zu müssen, sang er als Hauptstimme einen deutschen Phantasie-Text ein. Mir gefielen die Melodie und die Harmonik so gut, dass ich alles Andere stehen und liegen ließ und den Text schrieb. Die Zeile „Du hattest die Welt um dich verlor’n“ war dabei schon in Nils Kauderwelsch-Version vorgekommen, und sie war für mich der Fingerzeig zum Inhalt des Liedes.

Ohne irgendwelches Rumgeschleime: Ich empfinde es als eine Ehre, für so starke Kompositionen wie „Nur du allein“ den Text beisteuern zu dürfen.

Euer Dän.

 

Hier geht’s zur Songvorstellung auf unserem YouTube-Kanal: „Nur du allein“ – Songvorstellung Nr. 4

Unser Debütalbum „Wir sind da!“ hier vorbestellen: „Wir sind da!“ vorbestellen



Als ich im Frühjahr 2017 an einem wirklich kalten und nassen Tag in Köln auf der Straße einen Studenten sah, der in kurzer Hose, T-Shirt und mit Sonnenbrille rumlief und offensichtlich für sich selbst beschlossen hatte, dass der Sommer begonnen hatte, war die Idee für diesen Song geboren. Auch die Musik war sofort im Kopf; es gibt Anspielungen auf „Wann wird’s mal wieder richtig Sommer“, dem Uralt-Sommerhit von Rudi Carell aus den Siebzigern.

Das ganze Lied wirkt in mancher Hinsicht wie ein traditioneller „Wise-Guys-Song“, zumal es ja auch inhaltlich nicht gerade weit entfernt ist von „Jetzt ist Sommer“, aber das war für mich kein Grund, es nicht zu schreiben. Und ich finde, dass, obwohl ich selbst die Hauptstimme singe, der Songe dank Ingos Produktion durchaus nach den Alten Bekannten klingt.

Liebe Grüße

Dän

Hier geht’s zur Songvorstellung auf unserem YouTube-Kanal: „Du musst den Sommer einfach zwingen“ – Songvorstellung Nr. 3


In gut fünf Wochen kommt unser Debütalbum „Wir sind da!“ offiziell auf die Welt. Zeit für uns, die Werbetrommel zu rühren. Wir freuen uns, dass Dän und Ingo am kommenden Samstag zu Gast im Domradio sein dürfen. In der Zeit von 15 bis 16 Uhr werden sie mit Moderator Tommy Millhome plaudern. Und es werden ein paar Songs unseres Debütalbums gespielt. Im Radio!! 😉

Also Samstag den Live-Stream einschalten. Mehr Infos zur Sendung und den Link zum Stream gibt’s hier: Domradio


Wenn ich einen Text schreibe, zu dem es noch keine Musik gibt, habe ich immer eine vage Vorstellung davon, wie das Lied klingen könnte, auch dann, wenn ich selber gar nicht der Komponist der Nummer sein werde. Bei den „Alten Bekannten“ erlebe ich dank der großen Zahl von Komponisten dieses Phänomen jetzt sehr viel häufiger: Dass etwas vollkommen Anderes entsteht, als was ich im Hinterkopf hatte. Wenn das aber auf einem derart hohen Niveau geschieht wie bei den „Alten Bekannten“, kann ich damit wunderbar leben. Clemens hat diesen Text, der zwar nicht komplett autobiografisch ist, aber doch von einem Menschen handelt, der sich (ebenfalls) nicht viel merken kann, als Latin-Pop umgesetzt, und das so humorvoll, dass wir auch nach dem dreißigsten Hören im Studio aus dem Grinsen nicht herauskommen. Auch das Arrangement, natürlich ebenfalls von ihm, ist vom Allerfeinsten. Und nicht zuletzt lohnt es sich, auf Clemens’ gesprochene bzw. geschrieene Parts zu achten…

Euer Dän

Hier geht’s zur Songvorstellung auf unserem YouTube-Kanal: „Der Dings“ – Songvorstellung Nr. 2


Die Grundidee für diesen Song stammt von Ingo (der auch die Hauptstimme singt), und ich finde sie extrem spannend: Die Konzerte der Alten Bekannten sollen wie ein Wiedersehen, ein Revival von alten Freunden sein. Wir freuen uns über das Publikum und umgekehrt, wir feiern zusammen, wir spornen uns aber auch gegenseitig an, richtig Gas zu geben. Wir sind eine Einheit – so heißt es auch im Songtext. Der wurde im Prinzip zu dritt verfasst: Die Refrainidee ist von Ingo, die zweite Strophe von Clemens und der Rest von mir.
Musikalisch ist die Nummer schwer zu kategorisieren. Aber sie geht definitiv ab und macht einen Riesenspaß.
Liebe Grüße, Dän.
Hier geht’s zur Songvorstellung auf unserem YouTube-Kanal: „Wir sind alte Bekannte“ – Songvorstellung Nr. 1