Tourblog 12 (Köln-Chorweiler, Tanzbrunnen, Emmelshausen)

Hallo zusammen, 

dieses Wochenende gab es also das nächste große Highlight in der jungen Geschichte von Alte Bekannte. Unser Konzert zur Saisoneröffnung im Kölner Tanzbrunnen. 

Zuvor hatten wir am Freitagabend aber noch ein Konzert in Köln-Chorweiler. Ich hatte ja im Vorfeld ein bisschen Angst, dass nicht so viele Zuschauer kommen würden, einen Tag vor dem großen Open Air gleich „um die Ecke“. Glücklicherweise war die Sorge aber unbegründet. Das Bürgerzentrum in Chorweiler war beinahe ausverkauft. 

Eine kleine Besonderheit sieht man noch auf dem Foto. Manchmal ist es nicht ganz eindeutig, welchen Weg wir durch den Vorhang auf die Bühne gehen sollen. In Chorweiler hätte man direkt in der Mitte durch gehen können. Das wollte unser Tourmanager Chris aber nicht, da er Angst hatte, wir würden den Vorhang dann nicht wieder hinter uns zuziehen. Also hat er uns relativ eindeutig angezeigt, welchen Weg wir möglichst nicht nehmen sollten. Haben wir uns dann auch dran gehalten und sind an der Seite lang. 😉

 

Das Tanzbrunnenkonzert am Samstag hat meine Erwartungen übertroffen. Im Vorfeld hatten wir auf ca. 4000 Zuschauer gehofft. Es müssen aber deutlich mehr gewesen sein, denn von der Bühne aus sah es sehr gut gefüllt aus.

Zeitungsberichten zu Folge waren es wohl 6250 Gäste. Toll! Vielen Dank an den Wettergott, der wahrscheinlich dafür gesorgt hat, dass sich viele Zuschauer am Tag selbst noch für einen Besuch des Konzertes entschieden haben. 

Es war cool, wie viele Leute unsere neuen Songs mitgesungen haben und so auch die „Neu- und Erstlinge“ mit ihrer guten Laune angesteckt haben. Uns natürlich auch. Ich fand’s auch total schön, dass ich schon ziemlich zu Beginn des Konzertes Eddi im Publikum entdeckt habe und wir immer wieder ein bisschen per Augenkontakt kommuniziert haben. Ich freue mich, dass wir uns jetzt schon gegenseitig bei unseren neuen Projekten besucht haben. Ich hatte mir ja schon im März sein Konzert in Hannover angehört.

Bei „Wir sind da!“ hatte auch wieder jemand heimlich eine Knicklichter-Aktion vorbereitet. Vielen Dank an die Verantwortlichen. Das sah toll aus. Und diesmal waren es ja wirklich TAUSEND Lichter und tanzende Hände… 😉

Ich bin ganz ehrlich, mir sind die momentan kleinen Hallen und Säle, in denen wir auftreten, eigentlich lieber. Aber ab und zu so ein Ausreißer nach oben ist natürlich geil! 😉 Vor allem aber im „Afterglow“ macht sich die Menge der Besucher bemerkbar. Sonst besteht ja schon die Chance, mit dem ein oder anderen ein kleines Gespräch zu führen. Das ist aber im Tanzbrunnen leider nicht so richtig möglich, da einfach viel mehr Menschen noch ein Autogramm oder ein Foto haben wollen und natürlich keiner zu kurz kommen soll. 

Gestern dann noch das Konzert in Emmelshausen. Im Zentrum am Park war ich vorher sogar schon zwei Mal mit Rock4. Ich weiß allerdings nicht, ob es schon mal so warm gewesen ist dort. Das ging ganz schön an die Substanz bzw. an die Sauerstoff-Reserven. Ich kann mir vorstellen, dass das auch für die Zuschauer anstrengend war, oder? Auf jeden Fall haben wir das aber alle zusammen ganz gut gemeistert – also Band und Publikum. Immerhin war am Ende noch genug Kraft für Standing Ovations – Danke! 🙂

 

Nächste Woche geht’s dann mit dem nächsten großen Highlight weiter. Unser Auftritt am Freitag beim Katholikentag in Münster. Hoffen wir, dass das Wetter hält. Anschließend am Samstag unser erstes Doppelkonzert in Fröndenberg um 15 Uhr und um 20 Uhr. Sonntag dann der zweite Versuch für unser Konzert in Frankfurt/Main. Den eigentlichen Termin hatten wir ja leider im Februar wegen Krankheit kurzfristig absagen müssen.

In der Zwischenzeit schaut doch gern auf unserem YouTube-Kanal vorbei. Da haben wir ja in den vergangenen Wochen gleich zwei Songs veröffentlicht. Ein selbst gedrehtes Musikvideo zu Rio Reisers Klassiker „Junimond“ (hier geht’s zum Video) und ein Live-Video von „Wir sind da!“ (das Video gibt’s hier).

Ich freu mich drauf,

liebe Grüße

Björn

Share this post