Videodreh zu Montagsallergie

Wir haben uns gedacht, dass es ganz schön wäre ein Video zu dem Titel “Montagsallergie“ zu drehen, um uns noch ein bißchen besser vorzustellen. Ingo hatte als Chefregisseur eine geniale Idee für ein Video. Es wurde nicht lange diskutiert und so haben wir an zwei Tagen, an mehreren Drehorten, den Dreh für das Video durchgezogen. Neben mehreren Innendrehs gab es auch eine Szene in der ein Fahrstuhl die „Hauptrolle“ hatte. Netterweise hatte uns das Studentenwerk Hürth die Erlaubnis erteilt, in einem Ihrer Studentenwohnheime den Fahrstuhl benutzen zu dürfen.
Da so ein Drehtag meist länger dauert als geplant, kamen wir etwas später an dem Drehort an, als eigentlich geplant. Es war die Zeit, wo viele Studenten anscheinend Vorlesungsschluss hatten und für Ihre wohlverdiente Ruhe nach Hause kamen. Nur leider war zumindest am Fahrstuhl nix mit Ruhe. Fünf alberne Männer mittleren Alters drehten dort irgend etwas, wie es schien. War es der „Blaulichtreport“ oder „Frauentausch“. Wir sahen an diesem späten Nachmittag viele verdutzte, genervte, verängstigte, panische aber vor allem lächelnde Gesichter, als wir aufklärten, dass es sich um einen Musikvideodreh handele. An dieser Stelle noch mal ein riesiges Dankeschön für die Geduld der meisten Studenten, auch wenn der Fahrstuhl für mehrere Minuten blockiert war.
Welche wichtige Rolle der Fahrstuhl spielt, werdet Ihr sehen, wenn Ihr Euch das Video zu „Montagsallergie“ anschaut. Viel Spaß dabei!

Share this post