Wahre Helden 2020

Wie man eben so ist als Künstler: man geht kreativ mit allen Lebenslagen um. Also haben wir uns überlegt, was wir mit der gegebenen Situation machen können. Und dabei heraus kam zuerst unsere Quarantäne Version von „Deutsche Bahn“.

Bitte erlaube Youtube Cookies zu setzen um unsere Videos zu sehen. Mit deinem Einverständnis kannst du unsere Videos über Youtube sehen, einem externen Anbieter der die Videos für uns bereitstellt.

YouTube Privacy Policy

Deine Auswahl wird gespeichert und die Seite neu geladen.

Die Idee dazu erwuchs aus dem Problem, dass z.B. Nils, wohnhaft in Kiel, gerade quasi gar nicht in’s Studio kommen kann, weil z.B. Bahnfahren im Moment echt keine tolle Idee ist. Zumindest nicht bei so weiten Strecken. Ausnahmsweise ist das aber nicht die Schuld der DB!!! 🙂 Also haben wir mit unseren Smartphones ausprobiert, was auf Distanz so geht. Ich persönlich möchte zwar kein ganzes Album auf diese Weise produzieren, aber es ist doch erstaunlich gut geworden. 😉

Dann kam Dän die Idee, dass man so langsam doch dringend eine Alternative zu 2x Happy Birthday bräuchte beim Händewaschen.

Bitte erlaube Youtube Cookies zu setzen um unsere Videos zu sehen. Mit deinem Einverständnis kannst du unsere Videos über Youtube sehen, einem externen Anbieter der die Videos für uns bereitstellt.

YouTube Privacy Policy

Deine Auswahl wird gespeichert und die Seite neu geladen.

Ein Kommentar auf Youtube dazu war, dass wir, wenn wir noch 20 weitere so kurze Songs komponieren, in 15 Minuten mit einem Konzert durch wären. Hmmm… in Zeiten, wo Konzerte wegen des Infektionsrisikos abgesagt werden müssen wäre das keine schlechte Idee für die nahe Zukunft… damit hielten wir die Konzerte kurz, und das Risiko gering… hmmmmm….NEIN! Natürlich nicht. Jedenfalls scheinen nicht nur wir allmählich keine Lust mehr auf „Happy Birthday“ zu haben.

Und dann kam Dän im Studio bei mir auch noch auf die Idee, „Wahre Helden“ neu zu vertexten, weil der Song in der aktuellen Situation einfach genau das ausdrückt, was viele fühlen. Eine Stunde später schrieb Björn unabhängig davon eine Mail in die Runde „Hey, ich hab da eine Idee! Wie wäre es mit ‚Wahre Helden’…“

Ja doch!

Wir mussten aber erstmal rechtlich alles mit der alten Plattenfirma der Wise Guys wegen „Deutsche Bahn“ klären. Ob wir einen alten Song online stellen dürfen ist nicht immer eine vertraglich einfache Entscheidung. Die Antwort war „Kein Problem, macht mal! Es wäre übrigens auch eine tolle Idee, wenn Ihr „Wahre…“

JA DOCH!

Also haben wir mit den Tonaufnahmen begonnen, und auf Facebook einen Aufruf gestartet, uns ein Bild von Euch auf der Arbeit zu schicken. Menschen, die kein Zwangsfrei haben, und die jeden Tag oft mehr als ihr Bestes geben müssen. Auch mit dem Risiko, sich und andere zwangsweise zu infizieren. Das Feedback war großartig und sehr bewegend. Und dann kam Till „Klappstuhl“ Quitmann, oder „Klappstuhl“ Till Quitmann… Quil Tittma… jetzt bin ich raus… Till! früher WDR, jetzt RTL West, hatte von der Aktion gehört und wollte darüber einen Beitrag machen. Und zusätzlich hat er mit seinem Team auch den Schnitt des Videos übernommen. Einfach so! Das war super! Nicht nur, DASS er es gemacht hat, sondern auch WIE er und seine Leute sich da rein gekniet haben.

Und jetzt ist es fertig, sowohl das Interview, als auch das Musikvideo. Ihr könnt beides auf Tills Facebook Seite sehen. Die Videos von Facebook kann man leider nicht so einfach in einen Blogeintrag einbetten. Unsere Youtube Version für das Musikvideo kommt am Samstag, 4.Apr. 2020, 18:25 Uhr raus und bekommt einen extra Post hier auf der Seite.

Eins muss noch gesagt sein: es gab auch vereinzelt Stimmen, die sich, oder andere ausgeschlossen fühlten, obwohl sie jeden Tag großartiges leisten, weil wir diese und jene Berufsgruppe nicht mit eingeschlossen hatten in den Aufruf. Aber ein Song hat im Durchschnitt 3 Minuten 40 Sekunden, ein Video nur 1920×1080 Pixel, ein Facebook Post nur ein paar Zeilen, und ein Text nur… was weiß ich wieviele… Wörter. Nicht jeder konnte mit seinem Bild in das Video, nicht jeder Beruf konnte in den Text einfließen. Natürlich gilt unser Dank ALL denen, die sich den Arm abreißen für unseren Alltag, unsere Gesundheit, unsere Sicherheit…

Bleibt gesund Ihr Lieben, Ingo